Romane schreiben

Lernen Sie, wie man einen spannenden Plot und interessante Figuren für einen Roman entwickelt und den eigenen Schreibstil verbessert.

In 10 Modulen und 32 Lektionen vermittle ich in diesem Kurs, wie man unterhaltsame Romane schreibt – didaktisch gut aufgebaut, leicht nachvollziehbar und in aller Kürze.

Das richtige Maß an Hintergrundwissen – nicht zu viel und nicht zu wenig – beschleunigt Ihre Entwicklung als Autorin bzw. Autor. Denn die Theorie verschafft Ihnen eine solide Basis für Ihren ersten Roman. So wird aus Ihrem Bauchgefühl ein sicheres Wissen, was gut ist und was nicht.

Die Inhalte dieses Selbstlernkurses eignen sich für alle Genres: für Liebesromane ebenso wie für Krimis, historische Romane, Fantasy, Science-Fiction, Jugendromane und vieles mehr.

Dieser Kurs bietet

292 Minuten On-Demand-Videos
Ein Lehrbuch mit allen Texten der Videos
31 zum Download verfügbare Aufgabenblätter
19 zum Download verfügbare Arbeitsblätter (Lesetipps, Linktipps usw.)
11 zum Download verfügbare Checklisten
12 Monate uneingeschränkten Zugriff
Abrufbar über Desktop, Tablet, Smartphone und TV
Teilnahmebescheinigung

Teil I: Die Planung

Einführung: Das Wissen unserer Vorfahren

Wir können heute von unseren Vorfahren lernen – denn seit Jahrtausenden beschäftigen sich Menschen mit der Frage, wie man gute Geschichten erzählt.

Hier eine Vorschau der Einführung in den Kurs (gekürzte Fassung):

Modul 1: Die richtigen Ideen finden

Kein Mensch produziert aus dem Stand herausragende Ideen. Richtig gute Ideen werden entwickelt: Man beginnt mit einer guten Idee und macht daraus in mehreren Entwicklungsschritten eine richtig gute Idee und dann eine herausragende Idee.

  • Lektion 1: Was unterscheidet gute Ideen von schlechten Ideen?
  • Lektion 2: Wie man Ideen weiterentwickelt
  • Lektion 3: Drum prüfe, wer sich lange bindet

Modul 2: Literatur oder Unterhaltungsroman?

Es gibt Millionen von Büchern und kein Buch ist wie das andere. Doch trotz der Unterschiede haben Romane auch vieles gemeinsam. Um mehr über das Schreiben von Romanen zu erfahren, lohnt es sich, einen genaueren Blick auf Unterschiede und Gemeinsamkeiten zu werfen.

  • Lektion 4: Unterschiede und Gemeinsamkeiten von Romanen
  • Lektion 5: Der Buchmarkt
  • Lektion 6: Was zeichnet gute Romane aus?

Modul 3: Der Plot

Der Plot für einen Roman muss gut durchdacht und logisch aufgebaut sein, damit ein Roman über mehrere hundert Seiten spannend bleibt. Erprobte Plot-Werkzeuge helfen, Spannung aufzubauen und über mehrere hundert Seiten zu halten.

  • Lektion 7: Muss ich wirklich vorher plotten?
  • Lektion 8: Der rote Faden
  • Lektion 9: Spannung aufbauen
  • Lektion 10: Der Dreiakter

Modul 4: Die Figuren

Menschen interessieren sich vor allem für andere Menschen. Deshalb entsteht das Interesse an einer Geschichte aus dem Interesse an einer Figur: Finde ich eine Figur interessant, dann möchte ich wissen, was mit ihr geschieht.

  • Lektion 11: Was ist wichtiger: Plot oder Figur?
  • Lektion 12: Dreidimensionale Figuren entwickeln
  • Lektion 13: Ziel, Motiv und Fallhöhe

Modul 5: Plot und Figuren weiterentwickeln

In diesem Modul geht es ans Finetunig: Um das dramatische Potenzial einer Geschichte auszureizen, sollte man den Plot und die Figur weiter aufeinander abstimmen.

  • Lektion 14: Den Plot weiterentwickeln
  • Lektion 15: Die Figuren weiterentwickeln
  • Lektion 16: Plot und Figuren aufeinander abstimmen

Einführung: Theorie ist der Turbo für die eigene Entwicklung

Sie können Ihre Fähigkeiten sehr viel schneller entwickeln, wenn Sie genau wissen, worauf Sie achten müssen. Ohne theoretisches Wissen müssen Sie sich auf Ihr Bauchgefühl verlassen, Sie können sich nur allmählich herantasten. Dagegen können Sie mit dem theoretischen Wissen, das Sie in diesem Kurs lernen, bewusste Entscheidungen treffen. Das bringt sie schneller voran zu Ihrem Ziel: Ihren eigenen Roman.

Modul 1: Das richtige Setting

Das äußere Setting prägt das Tempo, den Erzählfluss und die Atmosphäre einer Geschichte. Deshalb sollten Sie bewusste Entscheidungen treffen: Welche Erzählfolge passt zur geplanten Handlung? Über welchen Zeitraum erstreckt sich das Erzählte, so dass die Dramaturgie der Geschichte besser herausgearbeitet wird? Und welcher Schauplatz sorgt für die richtige Atmosphäre? Sie sollten das Setting wählen, das Ihre Geschichte am besten zur Geltung bringt.

  • Lektion 1: Chronologie und Erzählfolge
  • Lektion 2: Zeitpunkt und Zeitraum
  • Lektion 3: Der Schauplatz

Modul 2: Szenen planen

Ein Roman besteht aus etwa 50 bis 100 Szenen. Jede Szene sollte die Handlung vorantreiben und die Figuren herausfordern. Die Planung der Szenen und der Szenenabfolge ist einer der wichtigsten Zwischenschritte von der Planung zum fertigen Text.

  • Lektion 4: Die Szene
  • Lektion 5: Die Szenenliste
  • Lektion 6: Planungswerkzeug

Modul 3: Erzählperspektive, Zeitstufe und Erzählweise

Dieses Modul unterstützt Sie bei drei weiteren wichtigen Entscheidungen: Welche Erzählperspektive ist die richtige für Ihren Roman? Die Erzählperspektive entscheidet darüber, aus welchem Blickwinkel die Geschichte erzählt wird. Außerdem müssen Sie sich für eine Zeitstufe entscheiden und die Art des Erzählens. Die Erzählweise ist wesentlich für die Emotionalität einer Geschichte, die dafür sorgt, dass die Leser*innen in das Erzählte hineingezogen werden.

  • Lektion 7: Die Erzählperspektive
  • Lektion 8: Die Zeitstufe
  • Lektion 9: Die Art des Erzählens

Modul 4: Der individuelle Schreibstil

Eine der wichtigsten Phasen für angehende Autor*innen ist die Entwicklung eines eigenen Schreibstils. Auch hier hilft das theoretische Wissen, um die prägenden Faktoren eines Schreibstils zu erkennen und so die eigenen Fähigkeiten gezielt zu verbessern.

  • Lektion 10: Den eigenen Schreibstil entwickeln
  • Lektion 11: Die passende Wortwahl
  • Lektion 12: Gute Texte haben einen guten Satzbau
  • Lektion 13: Dialoge

Modul 5: Ein effizienter Arbeitsstil

Ein Roman hat meist etwa 300 bis 400 Buchseiten. Sie werden also viel Zeit mit dem Schreiben verbringen. Um gut voranzukommen und nicht mehr Zeit als notwendig auf Streichen und Überarbeiten zu verwenden, braucht es einen effizienten Arbeitsstil.

  • Lektion 14: Der eigene Arbeitsstil
  • Lektion 15: Texte überarbeiten
  • Lektion 16: Lektorat oder Korrektorat?

Die Dozentin

Dr. Anette Huesmann

In Heidelberg habe ich Germanistik und Allgemeine Sprachwissenschaft studiert und auch promoviert. Vor mehr als zehn Jahren ist mein erster Roman erschienen – der Krimi „Die Glut des Bösen“ kam 2012 beim Aufbau Verlag heraus. Inzwischen habe ich schon etliche Bücher veröffentlicht und arbeite als Dozentin für Kreatives Schreiben. In meinen Kursen und Seminaren vermittle ich anschaulich und gut aufbereitet das aktuelle Wissen darüber, wie man Geschichten spannend aufbaut und unterhaltsam erzählt.

FAQs

Was ist der Unterschied zwischen dem Live-Online-Seminar „Romane schreiben“ und dem Selbstlernkurs „Romane schreiben“?
Das Live-Online-Seminar findet zu festen Terminen innerhalb weniger Tage in einer Gruppe statt. In diesem Seminar bekommen Sie viel Wissen vermittelt, das Sie anhand von kurzen Übungen in kleinen Gruppen noch vertiefen. Im Selbstlernkurs arbeiten Sie allein, zu beliebigen Zeiten. Die Module sind so gestaltet, dass Sie, wenn Sie das möchten, im Laufe der beiden Kurse Ihr eigenes Buchprojekt planen können und zu schreiben beginnen.

Für wen eignet sich das Live-Online-Seminar „Romane schreiben„?
Das Live-Online-Seminar ist für Sie geeignet, wenn feste Termine für Sie kein Problem sind, wenn Sie am besten in der Gruppe lernen, und wenn Sie das neue Wissen im Anschluss auf Ihr eigenes Buchprojekt anwenden möchten.

Für wen eignet sich der Selbstlernkurse „Romane schreiben“?
Der Selbstlernkurs ist für Sie geeignet, wenn Sie Ihre Zeit frei einteilen möchten, wenn Sie lieber allein lernen, und wenn Sie noch während des Kurses jede Lerneinheit auf Ihr eigenes Buchprojekt anwenden möchten.

Bekomme ich Feedback für meine Planung bzw. meinen Text?
Sie können bei mir jederzeit individuelle Unterstützung dazubuchen. Dafür biete Schreibberatung für Buchprojekte in Planung. So erhalten Sie Sicherheit für alle Phasen der Roman-Entwicklung und des Schreibens. Das gilt sowohl für die Live-Online-Seminare als auch für die Selbstlernkurse.

Wann ist der richtige Moment gekommen, sich beraten zu lassen?
Es gibt beim Schreiben von Romanen zwei wichtige Phasen: die Planung von Handlung und Figuren sowie das Verfassen des Textes. Für eine Beratung eignet sich am besten die Schlussphase der Planung und die Anfangsphase des Schreibens.
Wenn Sie sich in der Schlussphase der Planung beraten lassen, dann können Sie Korrekturen an Ihrer Planung vornehmen, noch bevor Sie anfangen zu schreiben. Zu dem Zeitpunkt haben Sie noch keinen Text produziert und Sie müssen nicht seitenweise Ihren Text überarbeiten.
Wenn Sie sich in der Anfangsphase des Schreibens beraten lassen, dann können Sie Ihren Schreibstil verbessern, noch bevor Sie 300 Seiten geschrieben haben. Das reduziert enorm den Aufwand bei der Überarbeitung.
Eine Alternative: Sie planen Ihren Roman und schreiben dann die ersten dreißig Seiten. Im Anschluss holen Sie sich Rückmeldung sowohl für Ihre Planung als auch für Ihren Text. Auch in diesem Fall bleibt Ihnen erspart, 300 Seiten Text überarbeiten zu müssen.

Wie sieht es aus mit einer Beratung für Bewerbungsunterlagen?
Sie möchten sich bei einer Agentur oder einem Verlag bewerben und wünschen sich Feedback für Ihr Exposé und Ihre Leseprobe? Dann empfehle ich Ihnen meine Beratung für Exposé und Leseprobe.

Noch Fragen?
Sie haben noch Fragen an die Leiterin des Workshops oder möchten sich lieber persönlich anmelden? Rufen Sie mich gern an oder schicken Sie mir eine E-Mail – hier geht es zu meinen Kontaktdaten.

Selbstlernkurs

€ 249,-

Nur bis 25.02. und nur für die Leser*innen meines Newsletters: 249 € statt 349 € – kaufen Sie jetzt und sparen Sie 100 €!

  • On-Demand-Videos
  • Lehrbuch
  • Arbeitsblätter
  • Aufgabenblätter
  • Checklisten

Für wen eignet sich der Kurs

  • Für Anfänger*innen ohne Vorwissen.
  • Für Fortgeschrittene mit wenig Vorwissen.
  • Für alle, die Romanautor*in werden möchten.
  • Für alle, die aus beruflichen Gründen wissen möchten, wie ein Roman geplant und geschrieben wird.
  • Für Interessierte, die mehr über das Planen und Schreiben von Romanen erfahren möchten.

Für wen eignet sich der Kurs nicht

Der Kurs ist nicht für Ihr Vorhaben geeignet, wenn Sie schreiben möchten:

  • eigene oder fremde Lebenserinnerungen
  • eine Autobiografie oder eine Biografie
  • einen Reisebericht
Scroll to Top